Becker Ready 45 LMU Test

Wie vor kurzem angekündigt, haben wir das neue Becker Ready 45 LMU in den letzten Wochen ausführlich getestet und können Ihnen heute unsere Eindrücke & Ergebnisse vorstellen.

Design & Verarbeitung

Hier gibt es von keinen spektakulären Vorteile oder Nachteile zu berichten. Das Navigationssystem ist edel verarbeitet und sieht an der Scheibe wirklich schick aus. Neben der schwarzen Farbe des Geräte sticht vor allem der rote Strich unterhalb des Displays hervor, der das Gehäuse noch einen Ticken edler erscheinen lässt. Ein Design Preis kann das 4,3 Zoll große Becker Ready 45 allerdings nicht gewinnen.

Bedienung & Menüs

Neben der eigentlichen Navigation ist eine einfache und intuitive Bedienung des Gerätes mit der wichtigste Faktor in der Bewertung bei uns. Glücklicherweise ist diese eines der großen Highlights des ca. 170 Euro teuren Navigationsgerätes. Nach der Einrichtung, die innerhalb von wenigen Minuten erfolgt, findet man sich in einem schicken und übersichtlichen Hauptmenü wieder, das Zugriff auf alle wichtigen Funktionen (wie z.B. „Nach Hause“) bietet. Die grafischen Elemente sind dabei kreisförmig angeordnet – ein nettes Eye-Candy. Die Eingabe eines neuen Adresspunktes geht dabei ebenso schnell und ohne viel Erklärungsnot von statten. Die Eingabefelder sind sinnvoll angeordnet und man hat nie das Bedürfnis, die Bedienungsanleitung hervorzuholen. Glücklicherweise reagiert der Touch Screen auf die Eingaben extrem schnell und präzise – das haben wir bei anderen Navis schon ganz anders erlebt. Zusatzmenüs wie der schnellste Weg zum nächsten Restaurant oder der nächsten Tankstelle lassen sich außerdem sehr schnell erreichen. Leider bietet das Gerät keine Sprachsteuerung.

Becker Ready 45 LMU

Navigation & Kartendarstellung

Was uns im Test negativ aufgefallen ist, dass sich das Becker erst starten lässt, wenn der Akku zumindest etwas aufgeladen ist – hier bringt es dann auch nichts, die externe Stromversorgung des Autos zu nutzen. Dies kann etwas nerven, wenn man direkt mit der Zielführung losfahren möchte. Ist das Gerät eingeschaltet, so wird allerdings extrem schnell eine GPS Verbindung aufgebaut, so dass die Streckenführung sofort starten kann. Vor der Start lässt sich außerdem die gewünschte Route auswählen oder eine Alternativroute finden. Während der Fahrt führte uns das Becker in nahezu allen Situation direkt und ohne Umwege ans Ziel. Wählten wir eine Alternativroute, so wurde diese sehr schnell erkannt und die Zielführung aktualisiert. Daumen hoch! Im linken oberen Bildschirmrand wird die Zielzeit und die noch zurück zu legenden Kilometer angezeigt. Die Darstellung der Karte kann ebenfalls überzeugen, wir hätten uns aber bei Autobahnausfahrten und schwierigen Kreuzungen noch die ein oder andere Zusatzinfo (z.B. in Form von Vorschaubildern) gewünscht. Das macht unser Spitzenreiter, das Navigon 42 Plus, noch besser. Ein weiteren Minuspunkt gibt es für die Lautsprecher bzw. die Sprachausgabe. Löblich ist, dass man sich bei der Installation eine männliche oder weibliche Stimme auswählen kann – leider klingen aber beide etwas blechern und unklar, so dass man bei lauterer Musik Probleme hat, die Ansagen zu verstehen.

Zusatzfeatures

Eines der Top Features dieses Gerätes ist sicherlich die lebenslange Lizenz für Kartenupdates. Hierfür muss man sich innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf online registrieren und man erhält dann dieses wichtige Update. Das spart Geld und Nerven. Weitere Features, die das Becker Ready 45 LMU bietet sind Text-to-Speech, Intelligente Assistenzfunktionen Becker SituationScan: Umfahrungs-, Ausfahrt- und Parkassistent.

Kartenmaterial

Im Lieferumfang ist Kartenmaterial für 44 Länder in Europa enthalten.


+ Intuitive Bedienung
+ Schneller Touch Screen
+ gute Kartendarstellung
+ Schnelle Navigation


- Lautsprecher Klang
- Mit leerem Akku nicht sofort startklar

Fazit

Klare Kaufempfehlung für alle, die auf gute Bedienung & präzise Navigation stehen und nicht länger für Kartenupdates bezahlen möchten


4 Responses to Becker Ready 45 LMU Test

  1. Dieter Schiefer says:

    Gerät ist soweit OK. Das Gerät läßt sich nicht registrieren. Dadurch gibt es auch keine kostenlose Kartenupdates !!!
    Hilfe von Becker gibt es keine !! Meine Anfrage wurde von Becker zum Kartenhersteller und wieder zurück geschoben. Keiner fühlt sich für mein Problem zuständig.
    Sehr sehr schlechter Suport !!!!!!

  2. schüller hartmut says:

    Akku sehr schnell leer,auch für zu Hause programmieren.
    Für Fahrrad und Fußgänger nicht geeignet, sonst OK

  3. Datenschutz says:

    Schliesse mich an- in dem sogenannten Marktckeck wurde das Problem auch erläutert,habe bis heute noch kein Kartenupdate und Keine Direkte Hilfe erhalten- Hoffe auf Baldige Abhilfe des Problems; sonst kann ich Becker nicht mehr weiterempfehlen!!!

  4. frank preuschoff says:

    Das Gerät tut gute Dienste. Trotz Registrierung ist jedoch kein kostenloses Kartenupdate möglich. Das ist schlichtweg Betrug am Kunden. Der Service ist sehr schlecht, ich bekomme keine Abhilfe für dieses Problem.

Comments are closed.