Navigon 42 Plus Test

Seit einigen Tagen gibt es mit dem Navigon 42 Plus den direkten Nachfolger des bei Kunden überaus beliebten Navigationssystems Navigon 40 Plus zu kaufen – wir haben uns einmal angesehen, ob das Gerät die hohen Erwartungen erfüllen kann.

Design & Display

Das Navigon 42 Plus kommt in einem moderneren Design als sein Vorgänger daher und bietet neben gewohnten Designelementen wie den abgerundeten Ecken eine schickes in Aluminium gehaltene Unterseite. Das Gerät gewinnt sicherlich kein Designwettbewerb, sieht aber trotzdem sehr schick aus. Das 4,3″”-Display hat eine gute Auflösung und entspiegelt bei direkter Sonneninstrahlung ordentlich.

Bedienung

Im Vorfeld wurde die neue Bedienfunktion Flow von Navigon groß angekündigt. Man kann sich die Bedienung mit der neuen Flow Steuerung in etwa so ähnlich wie bei einem iPad oder aktuellem Smartphone vorstellen. Man kann mit dem Finger die Funktionen durch tippen (wie üblich) oder auch streichen erreichen. Häufig genutzte Funktionen können damit sehr schnell angewählt werden. Insgesamt verdient die neue Bedienung auf jeden Fall ein Sonderlob – so intuitiv hat man selten ein Navigationsgerät bedient.

Navigation & Features

Exklusiv von Navigon findet sich der aktive Fahrspurassistent im 42 Plus vor. Das bedeutet, dass Fahrbahnen in Echtzeit auf dem Display des Gerätes dargestellt werden. Gibt es z.B. mehrere Spuren, so kann man auf dem Display erkennen, auf welcher man sich einordnen muss, um zu seinem voreingestellten Ziel zu kommen. Die Sprachangaben sind verständlich und lassen sich in der Lautstärke nach Wunsch einstellen. Weitere Features, die das Navigieren komfortabel machen sind das Navigon MyRoutes, das persönliche Fahrgewohnheiten berücksichtigt, sowie die TMC-Routeninfo, mit dessen Hilfe sich einfach Staus umfahren lassen. Die dazugehörige Antenne, mit der die Staudaten aus dem Radio empfangen werden ist in dem Ladekabel integriert.

10

Die Funktion Reality View Pro hilft bei Ausfahrten (z.B. an Autobahnkreuzen), indem das Display auf eine andere Darstellung wechselt und die Ausfahrt in einer 3-D Darstellung anzeigt. Besonders nützlich, damit man keine Ausfahrt verpasst und somit ärgerlich die Autobahn bis zur nächsten Möglichkeit weiterfahren muss. Nicht unerwähnt möchten wir zudem den Clever Parking Service lassen: Damit werden rechtzeitig vor Zieleinkunft diverse Parkplatzmöglichkeiten am Zielort lokalisiert und dem Fahrer vorgeschlagen. Insgesamt ein tolles Feature-Set für den im Vergleich doch sehr günstigen Preis. Die Navigation hat bei uns im Test immer einwandfrei und schnell funktioniert.

Kartenmaterial

Im Lieferumfang ist Kartenmaterial für 44 Länder in Europa enthalten.

Lieferumfang

NAVIGON 42 Plus, Kartenmaterial vorinstalliert, Kurzanleitung, Halterung, KFZ-Ladekabel mit integrierter TMC-Antenne, USB-Kabel, NAVIGON Gutscheinheft

Details

  • Bildschirm: 4,3″-Touchscreen (10,9 cm) im 16:9-Format
  • GPS: SIRF Atlas 5
  • Betriebssysteme: Windows CE
  • Speicher: 4 GB Flash / 128 MB RAM
  • Prozessor: SIRF ATLAS A5 500 MHz
  • Akku: 1050 mAh Lithium-Ionen-Batterie
  • Gewicht: ca. 160 g
  • Abmessungen: 120,5 x 75,5 x 16,0 mm
  • Kartenmaterial: Europa (44 Länder)
TIPP!
Das Navi ist derzeit bei praktisch keinem Händler mehr lieferbar. Die beste Alternative für den günstigen Preis ist unser Platz 3 und Preis-Tipp, das Tom Tom XL2 – derzeit bei amazon.de reduziert!

Fazit

Mit dem 42 Plus ist Navigon ein echter Volltreffer gelungen. Schickes Design, zuverlässige Navigation und ein tolles Feature-Set zum vergleichsweise günstigen Preis. Das ist uns aktuell die Top-Position im Vergleich wert!


12 Responses to Navigon 42 Plus Test

  1. ottmar Keller says:

    Ich habe schon das 2. Navigon Gerät navi 40 vom ADAC.

    Mit navigon bin ich hochzufrieden !

  2. Frank says:

    Habe das navigon 42 Pluß 3 tage und alles ausprobiert . Top Gerät hoch zufrieden bleibe jetzt immer bei Navigon.
    sehr zu empfelen . Updates wie bei allen Herstellern teuer ,darum nur dann wenns nötig ist alle 3 Jahre reicht völlig.

  3. ewald noflatscher says:

    Das beste navi was es zur zeit gibt mehr als super

  4. Woltemath says:

    Sehr gutes Gerät.Bin aufm Weg v. Leipzig nach Hannover auf Höhe Magdeburg schmeißt er mich runter!Auf eine Bundesstr.!!!Hab damit 35 Km Stau umfahren!!!!der Tag hat das Geld für das Gerät wieder eingebracht!!

  5. Ingeborg Heinen says:

    Ich habe das Gerät jezt 3 Wochen getestet und bin überhaupt nicht zufrieden. Die Schrift (Straßennamen/ angegebene zulässige Geschwindigkeit usw.) ist viel zu klein und während der Fahrt nur mühsam zu lesen. Bei Sonnenschein und Fahren mit Sonnenbrille ist teilweise nichts zu erkennen. Ich empfinde das Fahren mit diesem Navi als sehr anstrengend. Auch die Fahrhinweise, z. B. A 60 – Autobahnabfahrt 5 (Waxweiler) wird als Abfahrt Neuerburg angekündigt, teilweise erfolgt die Angabe ” in Richtung….”, aber der angegebene Name ist nicht auf dem Straßenschild vermerkt (wenn ich ortsunkundig bin, nützt mich ein solcher Hinweis nichts).Ich werde das Gerät aufgrund meiner sehr negativen Erfahrungen zurückgeben.

  6. Ben says:

    die Qualität des Gerätes ist super – dem stimme ich voll zu. problematisch wird es, wenn man den Navigon Service braucht: spätestens dann gehört man der Katz.

  7. Ben says:

    Bin eigentlich zufrieden, allerdings geht es extrem lange bis das Navi auf Empfang ist….

  8. Jörg Dietermann says:

    Gutes Gerät, aber der Service.
    Bei einem Defekt hat es Tage gedauert bis sich jemand gemeldet hat-Telefon kostet nach 2 Min. Geld.

  9. Karsten says:

    Die Geräte von Navigon sind an sich super!
    Der Service und die Unterstützung bei Fragen/Problemen durch Navigon ist das letzte!!!

  10. Johny says:

    Was der Navigon Service angent, gebe ich Ben,Jorg und Karsten
    voll Recht. Ich hab die allermieseste Erfahrung mit dem Navigon
    Service gemacht. Navigon ? No..no..never ;-((((((

  11. Karl Grau says:

    Technische Unterstützung mangelhaft! einverstanden! Kartenmaterial aber super im Vergleich zu TomTom, das nicht einmal eine Karte von Island anbieten kann und im Osten Europas eher mager ist.

  12. Alexander says:

    Ich finde das Navigon sehr gelungen. Den Navigon-Service musste ich leider auch schon mal bemühen. Dabei wurde ich prompt und sehr gut angewiesen was ich zu tun habe. Die Wiederherstellung des Gerätes funktionierte super, Voraussetzung ist allerdings die Registrierung des Navis. Man muss sich also schon ein wenig mit dem Herunterladen der Software und der Registrierung auseinandersetzen, sonst kann es durchaus Probleme geben.

    Aber so ist es doch mit allen technischen Geräten. Wer glaubt einstecken alleine genügt und sofort und in Zukunft läuft alles automatisch hat sich leider geschnitten. Ich kann auch nicht dem PC-Hersteller die Schuld dafür geben, dass ich zu faul oder zu blöd war regelmäßige Datensicherungen durchzuführen.

    Ich werde mir wieder ein Navigon kaufen und habe auch keine Sorge falls ich den Service wieder mal brauchen sollte.

    Jetzt macht was draus, was ist eure Sache…!

Comments are closed.