Tomtom XL 2

Mit dem XL2 schickt Tomtom einen weiteren Meilenstein der Navigationssysteme ins Rennen. Dabei setzt man erneut auf Präzision, Design und Funktionalität.

Aufbau

Der Einbau des Tomtom XL2 Navigationssystem ist einfach und sehr schnell durchgeführt. Zuerst wird die Easy-Port Halterung an der Fensterscheibe angebracht und in den für den Fahrer angenehmsten Winkel eingestellt. Anschließend nur noch das Tomtom XL2 Navigationssystem in den äußersten Ring eindrehen und auf ein deutliches Klicken achten, das dem Fahrer deutlich symbolisiert: Das Navigationsgerät sitzt fest und sicher! Zum Entfernen des Tomtom XL2 Navigationssystem einfach das Gerät mit ein wenig Druck aus der Halterung entfernen und die Easy-Port Halterung von der Scheibe ziehen.

Bedienung & Komfort

Beim Starten und berechnen ist das Tomtom XL2 Navigationssystem kaum zu schlagen. Es benötigt gerade einmal 4,2 Sekunden zum Hochfahren. Auch das Berechnen der Route ist mit durchschnittlich 3,6 Sekunden sehr fix.

Das Tomtom XL2 Navigationssystem führt den Autofahrer sicher und verständlich über die Straße. So werden bei Abbiegungen zusätzlich die Straßennamen angezeigt, bei größeren Kreuzungen zeigen zusätzliche Pfeile unmissverständlich die Richtung, in welche man abbiegen muss. Eine freundliche Stimme, die je nach Vorliebe von einem Mann oder einer Frau stammen kann, weist einem dabei den Weg.

Das Display

Das Display des Tomtom XL2 Navigationssystem ist 4,3 Zoll groß und verfügt somit über eine Bildschirmdiagonale von 10,9 cm. Bei Sonneneinwirkung spiegelt der Bildschirm des Tomtom XL2 Navigationssystems leicht, doch da dieses sehr matt gehalten wurde und somit die Blendung auf ein Minimum reduziert wurde, ist dies nicht weiter störend. Der eingebaute Nachtmodus schont bei Nachtfahrten die Augen. Bei Spurenwechsel oder sonstigen Anweisungen blinkt das Tomtom XL2 Navigationssystem kurz auf und macht den Fahrer somit auf sich aufmerksam. Auch das Durchfahren eines Tunnels ist kein Problem für das Tomtom XL2. Schon nach wenigen Metern hat es die dunkleren Verhältnisse registriert und schaltet automatisch in den Nachtmodus. Auch beim Verlassen des Tunnels passt sich das Tomtom XL2 Navigationssystem schnell den neuen Begebenheiten an.

Features

Der eingebaute Geschwindigkeitswarner zeigt aktuelle Ist- sowie die Soll-Geschwindigkeit an. Sobald der Autofahrer zu schnell unterwegs ist, blinkt die Geschwindigkeits-Anzeige rot auf und warnt somit vor Geschwindigkeitsüberschreitungen. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel kann das System an einen Rechner angeschlossen und über das Internet mit aktualisierten Karten immer auf dem neusten Stand gehalten werden.

Fazit

Mit gerade einmal 130 Euro ist das Tomtom XL2 mit seinem großen Display und 19 Karten aus ganz Europa eines der günstigeren Navigationsgeräte auf dem Markt. Dank sehr schnellen GPS-Empfang, guter Bedienung und zuverlässiger Routenführung konnte sich das Gerät trotz des günstigen Preises vorne im Test platzieren.


17 Responses to Tomtom XL 2

  1. Christian says:

    Top Teil. Hab mir bei Amazon die Variante für 139 gekauft, die hat sogar 42 Länderkarten !

  2. Mirja says:

    Für mich ist dieses Gerät sehr enttäuschend und ich gebe es zurück. 42 Länder sollen möglich sein, aber beim Update ist der Speicher des Gerätes viel zu klein und man kann nur eine Teilregion laden! Wenn man also sowohl nach Italien als auch nach GB fahren will, dann muss man einen zusätzlichen Kartenbereich kaufen, auf seinen Rechner speichern und bei Bedarf aus Gerät lade. Ohne Update sind zwar 42 Länder enthalten, aber in einer sehr schlechten Detaillierung. Das kostenlose Update ist also ein Witz! Und man kann den Speicher auch nicht durch eine Speicherkarte vergrößern. Wer also wirklich Wert auf die 42 Länder legt, der sollte sich für ein anderes Gerät entscheiden! TomTom: das ist eine Frechheit…..

  3. hi says:

    Ich vermisse die Auswahlmöglichkeit zwischen Autobahn und
    Landstraßen.

  4. Gerd says:

    ich kann Mirja voll zustimmen, Updates sind unverschämt teuer und passen dann auch nicht auf den eingebauten Speicher.
    Es ist besser ein neues Gerät einer anderen Marke zu kaufen.

  5. Elke says:

    Das ist doch bei praktisch allen Herstellern so, dass die Updates meist so teuer sind wie neue Geräte. Zumindest sind hier die ersten Updates inklusive und so oft braucht man die auch nicht.

    Das Gerät tut das was es soll richtig gut. Mich unkompliziert zum eingegeben Ziel führen.

  6. owi says:

    Auch ich bin von TomTom sehr entäuscht!
    Kartenktualisierung ist wirklich eine Katastrophe, aber
    welcher Hersteller zockt den Verbraucher nicht ab.
    Navigon etwa?

  7. Bernd says:

    Negativ:
    Keine Anzeige für den Batterieladezustand
    Bei mir führte das TomTom nach dem ersten Anschließen an den Computer ein Kartenupdate durch, danach war das Gerät unbrauchbar, weil man als Ziel nur “nach Hause” eingeben konnte.
    TomTom war dann nicht selbst in der Lage, nach meiner Rücksendung das Gerät wieder in Ordnung zu bringen und hat mir nach sechs!! Wochen das Geld zurücküberwiesen!

    Gut, aber gewöhnungsbedürftig: die EasyPort-Halterung: Klein aber hält gut!
    Gruß Bernd

  8. igelfurz says:

    Für mich ist das Gerät unbrauchbar. Tomtom hat offenbar verpennt, daß mehr als 50% aller Campingfahrzeuge, wegen ihres Alkovens über dem Führerhaus, keinen direkten Blick zum Himmel durch die Frontscheibe erlauben. Damit wird die Navigation oft zum Glücksspiel. Dafür benötigt man dann eine externe Antenne. Nur anschliessen muß man sie auch können…

  9. Richard says:

    Ich hab mir das Tom Tom ausgeborgt und fuhr nach Deutschland und Tschechien. Ich war überrascht wie sicher es mich durch Prag geführt hat und auch in anderen Städten in Deutschland hat das Gerät zu meiner vollsten Zufriedenheit gearbeitet. Ich werde es heute noch kaufen!

  10. Herbert says:

    Extrem enttäuschend! Ein Navi das nicht auch “Autobahn vermeiden” kennt, ist für mich unbrauchbar. Das konnte ja sogar schon das “alte” TomTom One, in dieser Hinsicht ist das XL 2 ein echter Rückschritt. Zweites KO-Kriterium: die Karten passen nicht drauf, zumindest nicht in einem brauchbaren Format!!! So ein Gerät ist m.E. mit 50.- noch zu teuer bezahlt.

  11. schmidatal-reisen says:

    das navy ist total unbrauchbar für reisebusse,ich bekomme keinen empfang herrein,da die windschutzscheibe beheizt ist und dadurch keinen empfang zulässt
    mfg erwin schober

  12. Robert Georg says:

    Seit meinem TomTom 1005 GoLive,ist die Marke für mich gestorben. Nach 12 Monaten auf dem Markt war das versprochene UPdate zur Sprachauswahl ( gesprochene Sprache ) immer noch nicht verfügbar.
    Somit kann das Gerät ausschliesslich in einer Sprache ( deutsch )betrieben werden. Als Lösung wurde mir sowohl bei TT als auch im Satelliten-Schuppen in Trier, empfohlen, meine Familie solle deutsch lernen.
    Hab das Gerät jetzt verscheuert.

  13. Robert Georg says:

    Hab’s noch vergessen. Der Fehler wird von TT durchaus anerkannt.
    Dafür hat man 10 000 Entschuldigungen.

  14. Karl says:

    Meine Erfahrung mit TT, allerdings mit dem TTXL ist negativ.
    1. Man sieht nie die Zieleingabe in irgend einer Zeile.
    Versieht man sich um eine Zeil geht die Führung erstmals in die falsche Richtung. Also Anhalten und Neueingabe.
    2. Einzelne Zieleingaben unter “Letztes Ziel” kann man nicht löschen nur die letzten Eingaben gesamthaft. Fehleingaben bleiben so einfach im Speicher.
    3. Die EasyPort Gerätehaltung ist nuschelig und löst sich selbst nach einigen Stunden.

  15. TestUser says:

    Das XL2 ist nur eine “abgespeckte” Version, daher sind nicht alle Funktionen verfügbar. Extern geplante Routen können nicht abgerufen werden. Mehrere Zwischenpunkte sind auch nicht möglich.
    Für den “allgemeingebrauch” ist es also durchaus ok, aber wer auch abseits der BAB fahren will, sollte sich ein anderes Navi zulegen.

  16. Arnold Pramsoler says:

    Habe TomTom Home Model 1EX00 letzte Woche gekauft und bin von Tirol nach Würzburg gefahren und zurück. Ich bin sehr zufrieden mit dem Navi. Es hat mich zielgerichtet bis zur Haustüre geführt. Vor allem war die Rückreise von Würzburg durch das Stadtgebiet genau mit Straßennamen und Wegweisen eine tolle Sache. Ich kann das Navi mit besten Gewissen weiterempfehlen.

    Arnold Pramsoler

  17. Rüdiger says:

    Ich kann all die negativen Erfahrungen nicht nachvollziehen. Bin total zufrieden und immer wieder erstaunt, wie zielsicher TT die Staus umfährt. Insbesondere finde ich es total super, das TT offenbar die vielen anderen Navi-Nutzer auf Umfahrungen berücksichtigt. Wo viele z.B. rechts geleitet werden, kann man sicher sein dass TT links vorschlägt und man fast allein auf der Umfahrung unterwegs ist. Übrigens finde ich updates für 39,95€ nicht zu teuer. Wie Arnold kann auch ich das TT mit bestem gewissen weiterempfehlen.

Comments are closed.